Tutorial: Kerzen bestempeln - Dee macht das.

Tutorial: Kerzen bestempeln

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Mehr dazu hier. *Amazon Partnerlink -

Die Weihnachtszeit naht und ich mache mich langsam auf die Suche nach kleinen Geschenken für Familie und Co.
Als Selbermacher gibt es natürlich viel Selbstgemachtes und auf der Suche danach habe ich festgestellt, dass ich in meiner Materialkiste noch ganz viele Stumpenkerzen vom Schweden da habe.

In Kooperation mit Folia zeige ich euch heute, wie ihr ganz einfach Kerzen verschönern könnt.
Es geht so schnell und einfach, dass bestimmt auch Kinder daran Spaß haben (mit Hilfe von Erwachsenen, da das Einschmelzen eine sehr heiße Sache ist.

Was ihr dafür braucht:

Stumpenkerzen* (ich habe die kleinen Stumpenkerzen von Ikea genommen)
Seidenpapier* (funktioniert auch mit einer weißen Serviette oder Taschentuch, dann bestempeln und nur die oberste Schicht benutzen)
Stempel* (evtl. mit Acrylblock)
Stempelkissen*
Embossingfön* (oder der Heißluftfön aus der Männerwerkstatt ;-))
Ein Bogen Backpapier

Tut mir leid, die Kerze auf dem Bild ist total deformiert. Liegt schon einige Zeit in der Materialkiste ;-)

Das Bestempeln geht ganz einfach. Die ersten Versuche von mir sind meistens schief geworden - das ergibt sich aber nach ein paar Kerzen. Übung macht den Meister!

Zuerst sucht ihr euch ein Motiv aus, was gut auf die Kerze passt. (Solltet ihr mit Klarsichtstempeln arbeiten, bringt ihr es nun auf euren Acrylblock auf) Dieses färbt ihr nun ein. Am Besten funktioniert es die Farbe auf dem Stempel aufzubringen, indem ihr das Stempelkissen auf das Motiv tupft und nicht das Motiv auf das Stempelkissen. Dann stempelt ihr es vorsichtig auf euer Seidenpapier (oder Taschentuch etc.). Wenn ihr möchtet, könnt ihr es nun mit Filzstiften ausmalen, das klappt ohne Probleme. Wenn ihr fertig seid, schneidet ihr das Motiv grob mit einer Schere aus.



Das Motiv nehmt ihr (bei bestempeltem Taschentuch nur die bestempelte Lage!), legt es auf die Kerze und umwickelt es mit Backpapier (ich habe auf dem Foto Seidenpapier benutzt, da genau gestern das Backpapier leer war ;-)) und haltet das Backpapier hinter der Kerze mit einer Hand schön stramm. Das Backpapier sollte ganz fest und glatt an der Kerze anliegen, damit wir keine unschönen Muster beim Schmelzen bekommen.
Nun schnappt ihr euch den Embossingfön und erhitzt kurz die Stelle, an welcher sich euer Motiv befindet. Durch das Backpapier sieht man schön, wie sich eine Wachsschicht über das Motiv legt und sobald das ganze Motiv mit Wachs bedeckt ist, könnt ihr den Embossingfön ausschalten und das Backpapier entfernen. Da ja nur eine Schicht Wachs leicht angeschmolzen wird, müsst ihr auch nicht warten sondern die Kerze ist soweit fertig! Wenn ihr noch weitere Motive aufbringen möchtet, könnt ihr die Schritte einfach wiederholen. Die Kerze muss dann auch nicht mehr lackiert werden, da das Motiv ja durch die Wachsschicht geschützt wird. Wenn ihr fertig seid, könnt ihr die Kerze noch mit einer Kordel verziehen oder einfach nur in ein Stück Klarsichtfolie einpacken und fertig ist euer Geschenk.

Hier sieht man sehr gut, wie es aussieht, wenn das Motiv fertig eingeschmolzen ist.


Ich muss ehrlich sein: Was passiert, wenn die Kerze bis zur Höhe vom Motiv abgebrannt ist, weiß
ich nicht, denn ich nutze sie nur als Deko. Da man Kerzen aber im Allgemeinen nicht unbeaufsichtigt lassen sollte, kann man es ja testen.



Keine Kommentare